Dienstag, 29. Juli 2014

28 Tage lang

 


 Titel: 28 Tage lang  (Einzehlband)

Autor:David Safier

Verlag:Rowohlt Rotfuchs

Genre: Roman

Seitenzahl: 416

Preis: 16.95€

kaufen ?:Amazon



28 Tage lang von David Safier

1943. Mira bringt sich und ihre kleine Schwester Hannah durch den harten Warschauer Ghetto-Alltag, indem sie unter Einsatz ihres Lebens Essen schmuggelt. Doch jetzt soll die gesamte Ghettobevölkerung umgebracht werden. Mira schließt sich dem Wiederstand an. Der kann der übermächtigen SS länger trotzen als vermutet. Viel länger. Ganze 28 TAGE lang.

28 TAGE lang, in denen Mira sich entscheiden muss, wem ihr Herz gehört: Amos, der noch möglichst viele Nazis mit in den Tod nehmen will, oder Daniel, der sich um die Waisen in den Bunkern kümmert.

28 TAGE lang, in denen sie sich immer wieder der Frage stellen muss: Was für ein Mensch willst du sein?


Empfehlungsalter meiner Sicht ab 14 Jahren Jahren. 


Meine lieben Booklovers ♥

Meine Meinung zu diesem Buch ist, dass diese Geschichte einen berührt und einen nicht los lässt, es geht einen unter die Haut. Das Geschehen in diesem Roman ist sehr ergreifend traurig. David Safier hat sehr deutlich beschrieben, wie es früher den Juden erging, eine schreckliche Zeit mit schrecklichen Menschen. Wenn man sich die Szenen im Buch vorstellt, bekommt man deutlich Hass auf die SS Leute. Ich habe dieses Buch nicht weggelegt, weil ich unbedingt wissen wollte; Was geschieht als nächstes?

Ich war sehr schockiert in einem Kapitel, und zwar ging es um den Bruder von Mira. In diesem Buch wird er als erstes als 'schrecklich' bezeichnet, kann ich vollkommend verstehen, aber als sich die Lage in dieser Zeit zu spitzte, wurde er 'lieber', so nach meiner Meinung!

Ehrlich gesagt, fehlen mir die Worte für dieses Buch. Ich kann es wirklich nur weiter Empfehlen.

Meine Bewertung: 5 Sonnenblumen
 









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen